KinderBildungsZentrum
in der Stadt Kaarst

Rückblick

Das KinderBildungsZentrum hat seit seiner Gründung etliche gemeinsame Projekte und Aktionen durchgeführt, wovon einige im folgenden vorgestellt werden.

  • Projektgruppe Feuerwehr 2018/2019
  • Projektgruppe Medien 2019
  • Veranstaltungen im Rahmen des KBZ 2019
  • Wegemarkierung zur Lichtenvoorder Straße 2017


Projektgruppe Feuerwehr

Im 1. Halbjahr des Schul-/Kitajahres 2018/2019 gab es eine Projektgruppe zum Thema "Feuerwehr". Neben einigen Bastelaktionen in den Einrichtungen und dem Besuch der Feuerwehr war der Höhepunkt die Ausstellung einiger der Arbeiten der Kinder beim Feuerwehrfest anlässlich der Einweihung der neuen Feuerwache in Büttgen.


Am 22.5.2019 nachmittags fand ein gemeinsames Basteln zum Thema Feuerwehr in der OGS statt.

Hier sind einige der beeindruckenden Ergebnisse zu finden:


Beim Feuerwehrfest der neuen Feuerwache Büttgen am 2.6.2019 wurden etliche der gebastelten Kunstwerke aus den KBZ Aktionen, u.a. auch in den Einrichtungen erstellte Plakate zusammen mit Arbeiten von Schülern der Grundschule Budica ausgestellt.


Die Kita-Kinder lernten im Rahmen der Projektgruppe auch Lieder zum Thema Feuerwehr kennen.

Hier ist die Musik zur Feuerwehr-Gymnastik zu finden:
















Projektgruppe Medien


Entdecke das Smartphone!

Kinderbildungszentrum und PamPauke machens möglich!
Das erste Kooperationsprojekt der Projektgruppe Medien des KBZ mit der offenen Kinder-und Jugendfreizeiteinrichtung PamPauke Büttgen war ein voller Erfolg.

22 Entdecker zwischen 8 und 10 Jahren aus dem Kinderbildungszentrum haben sich am Freitag, den 10. Mai mit dem Leiter der Einrichtung, einer Honorarkraft und einer Vertreterin der Projektgruppe Medien des KBZ in der PamPauke in Büttgen getroffen.

Spannend war schon das Kennenlernspiel, hier wurde das bekannte Spiel „Ich packe meinen Koffer“ so an das Thema des Nachmittags angepasst, das jeder seinen Namen nennen sollte  und dazu mitteilen, was er/sie bevorzugt mit dem Smartphone macht. Der nächste wiederholte die Vorlieben seiner Vorgänger und fügte seine eigene hinzu. Gar nicht so einfach, erst recht nicht, wenn zwischendurch ein Richtungswechsel erfolgt…

Die Nennung der Kids reichte von Spiele Apps, zu Musik, Suchmaschinen , sozialen Netzwerken hin zur Fotofunktion und wurde durch Taschenrechner und Taschenlampe von den Betreuern ergänzt. Interessanterweise wurde die Funktion „Telefon“ nicht genannt, warum auch, es gibt ja Whats App und Instagram, Apps, die allen Anwesenden wohl bekannt waren.

Nicht ganz so bekannt waren dann die Gegenstände aus dem sogenannten Medienkoffer. Hier waren zahlreiche Dinge zusammengetragen worden, die man heute alle als Bestandteil des Handys kennt . Abspielgerät für Musik, Landkarte, Fotoapparat, Telefon, Videokamera, Taschenlampe, Taschenrechner, Telefonbuch… - heute alles im Hosentaschenformat immer am Kind.

Nach einer Info zum Thema Fotos, - Rechte, Pflichten und Risiken - ging es dann in Gruppen zur „Selfie-Werkstatt“. Die Kids hatten die Aufgabe, zu drei Rubriken Fotos/ Selfies zu machen ☺ Ich vor einer Sehenswürdigkeit ☺ Ich mit einer fremden Person ☺ Actionfoto mit der Gruppe

Leider können und wollen wir hier keine der tollen Bilder veröffentlichen, die an diesem Nachmittag entstanden sind. Thema „Bildrechte“! So viel sei verraten, auf dem Rathaus und Kirchplatz in Büttgen gibt es einige Sehenswürdigkeiten und auch fremde Personen, die man nicht unbedingt ansprechen kann, die aber immer lächelnd aus dem Schaufenster blicken.

Ein Bild vom Abschluss des Tages, viele kennen das Spiel „1,2 oder 3“. Es wurden 3 Geschichten vorgetragen, die Teilnehmer sollten sich entscheiden: 1 = gelogen 2 = wahr 3 = Gefahr
Schaut euch doch mal die folgenden Fragen an, was meint Ihr?
1,2 oder 3, du musst dich entscheiden, 3 Felder sind frei! Ob ihr wirklich richitg steht, seht ihr, wenn das Licht angeht…!


Spiel: Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

1. Geschichte

Hallöchen! Mein Name ist Gordon Ganowsky. Mir gehört eine große Firma, die für euch einen kostenlosen Internetzugang bereitstellt. Warum ich diesen Service umsonst bereitstelle? Nun ja, ich bin ein Menschenfreund und mache gerne Geschenke. Ihr müsst mir nur eure Daten angeben. Wo ihr wohnt, wie eure Eltern heißen, eure Telefonnummer usw.

Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

Gelogen und Gefahr. Wenn ein Fremder euch einen Internetzugang schenken will, hat man doch gleich ein komisches Gefühl, richtig? Da kann doch was nicht stimmen. Aber das zu entscheiden ist im Internet nicht immer einfach. Deshalb könnt ihr euch Hilfe holen.

2. Geschichte

Große Pause auf dem Schulhof. Wiedermal der gleiche Mist. Fünf Große gegen einen Kleinen, wie unfair das doch ist. Sie sagen dir das ist echt cool und fangen an zu lachen, mit Opfern geht man halt so um, da kann man gar nix machen. Fünf gegen einen. Ist das wirklich cool?

Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

Gelogen und Gefahr! Fünf gegen einen, das ist das genaue Gegenteil von cool. Wenn etwas so unfaires passiert, kann man sehr wohl was machen, nämlich Hilfe holen.

3. Geschichte

Ein Fotograf kommt an eure Schule. Es werden Fotos von eurer ganzen Klasse, aber auch von jedem Einzelnen gemacht. So habt ihr und eure Eltern ein schönes Erinnerungsfoto. Eure Eltern haben vorher eine Einwilligung für diese Fotos unterschrieben, sonst dürfte der Fotograf euch nicht knipsen.

Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

Wahr! Niemand hat das Recht euch ohne eure Einwilligung zu fotografieren. Das ist sogar ein Gesetz. Aber falls ihr doch fotografiert werdet, könnt ihr euch wieder Hilfe holen.

4. Geschichte

Seit Wochen chattest du jetzt schon mit einem netten Typ. Der sagt, er sei so alt wie du und hätte dich echt lieb. Auf einmal schreibt der dir total peinliche Sachen. Du findest es eklig und sagst er soll damit aufhören. Doch er lacht und sagt das wäre cool. Alle machen das so. Muss man sich peinliche Sprüche anhören oder eklige Fotos anschauen?

Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

Gelogen und Gefahr. Ihr braucht euch keine ekligen Sprüche anhören oder eklige Bilder anschauen. Das ist auch überhaupt nicht cool oder mutig. Viel cooler und mutiger ist es Nein zu sagen. Doch es ist im Internet nicht immer leicht zu entscheiden, was richtig oder falsch ist. Also könnt ihr was tun? Genau: Hilfe holen.

5. Geschichte

Deine beste Freundin ist nicht besonders reich. Die Mädchen in der Klasse sagen: „Das sieht man doch gleich. Mit der wollen wir nichts zu tun haben. Die stinkt, klaut und raucht. Wenn sie deine Freundin ist, tust du das sicher auch.“ Die Mädchen findest du sonst cool, doch das ist echt zu viel! Haben die Mädchen in deiner Klasse recht?

Gelogen oder wahr – oder droht sogar Gefahr?

Gelogen und Gefahr. So etwas nennt man ausgrenzen und das ist echt fies. Man könnte ja gemeinsam der Freundin … was tun? Richtig, Hilfe holen


© Innocence in Danger e.V.


Kids Medien Aktion 24.5.2019











Klimaaktionstag am 20.9.2019

Zu Beginn des Kita-/Schuljahres finden gleich zwei Veranstaltungen am selben Tag statt, zu denen wir Sie als Familien herzlich einladen!

KBZ lebt Nachhaltigkeit

Ab 15 Uhr sind wir von der Initiative "Kaarster for future" eingeladen, am Klimaaktionstag in Kaarst teilzunehmen.

Auf dem Rathausplatz am Neumarkt werden wir mit einem Stand und einem Kreativ- und Vorleseangebot unsere Aktionen - Nachhaltigkeit im KBZ - präsentieren. Gegen 16 Uhr werden die Kinder aus dem KinderBildungsZentrum ein Umweltlied auf der Bühne vortragen, Sie als Eltern sind herzlich eingeladen, mitzusingen.

Willkommen im KBZ! - Familienpicknick im Kaarster Stadtpark

Im Anschluss an den Klimaaktionstag möchten wir die Familienaktionen des Kinderparlaments aufgreifen und zu einem Picknick in den Stadtpark einladen. Hier haben Sie die Möglichkeit, sich über das KinderBildungsZentrum allgemein sowie über die geplanten Aktivitäten zu informieren oder Wünsche und Anregungen einzubringen. Wie bei den vergangenen KBZ-FAmilienaktionen sorgt jeder selbst für seine Verpflegung und Bedürfnisse, die Aufsicht für die Kinder liegt bei den Eltern.


Waldrallye am 27.6.2019

Die Kinder des Kinderparlaments laden zu einer Waldrallye in den Vorster Wald ein. Parallel und/oder im Anschluss zur Rallye wollen wir alle gemeinsam picknicken. Interessierte Familien tragen sich bitte in die aushängenden Listen in den Einrichtungen ein.

Treffpunkt ist der Parkplatz Linning.









Wegemarkierung 2017

Im Kinderparlament des KBZ entstand der Gedanke, die Wege zur Grundschule Budica in der Lichtenvoorder Straße als "Hauptsitz" des KinderBildungsZentrums zu markieren. Schnell war klar, dass hierzu das Logo des KBZ verwendet werden sollte. Durch eine freundliche Spende einer ortsansässigen Druckerei konnten entsprechende Aufkleber gedruckt werden, die von vielen fleißigen Helfern aus den KBZ-Einrichtungen in den Sommermonaten 2017 an Büttgens Laternen und anderen geeigneten Stellen befestigt wurden. Grundlage hierzu waren die Wege aus dem Vorschlag der Schulwegsicherungskommission der Stadt Kaarst, da diese von allen Punkten Büttgens zur Lichtenvoorder Straße führen.

Vielleicht haben sich einige ja schon gefragt, was der Aufkleber mit dem markanten Logo zu bedeuten hat - hier ist die Erklärung - bitte weitersagen!

Die Aktion wurde sogar von einem Reporter der NGZ dokumentiert und in einem Artikel beschrieben.


Schön wäre es, wenn Ihr Zeit findet, einmal die Aufkleber auf Eurem Weg zur Lichtenvoorder Straße aufzuspüren und zu prüfen, ob der "sichere Schulweg" gut markiert ist. Übrigens - es gibt noch Aufkleber! Solltet Ihr / sollten Sie also feststellen, dass an einigen Laternen keine Aufkleber mehr vorhanden sind, gerne melden oder in einer der KBZ-Einrichtungen nach einem Aufkleber fragen und selbst befestigen.