KinderBildungsZentrum
in der Stadt Kaarst

Kinderbeteiligung / Kinderparlament

Die Beteiligung von Kindern an der Gestaltung ihres Lebensalltags ist eine Herausforderung für die Kinder selbst, die pädagogischen Fachkräfte und die Eltern.

Partizipation setzt die grundsätzliche Haltung voraus, das eigene Handeln hinterfragen zu lassen und Entscheidungen abzugeben.


Ziel

Kinder sollen an Entscheidungen, die ihr eigenes Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, beteiligt werden und gemeinsam Lösungen für Probleme finden.

In allen Einrichtungen werden Beteiligungsformen erarbeitet, die eine Partizipation der Kinder - Wünsche äußern, Vorschläge unterbreiten, Kritik äußern, Lösungsmöglichkeiten bei Problemen erarbeiten - unabhängig von ihrem Alter ermöglichen.

Unter anderem wird in jeder Einrichtung ein Kinderrat gewählt. Aus diesem Gremium werden wiederum zwei Vertreter benannt, die die Kinder der Einrichtung im Kinderparlament des KBZ vertreten.

Die unterschiedlichen Partizipationsmodelle der Einrichtungen werden in den Gruppen zum festen Bestandteil des Alltags.

Hieraus hervorgehende Bedürfnisse, Anregungen und Kritiken fließen in das Kinderparlament ein und werden dort bearbeitet.


Kinderparlament

Die Mitglieder des Kinderparlaments für das Schul-/Kitajahr 2020/2021 wurden in den Einrichtungen des KBZ gewählt. Wir gratulieren allen gewählten Vertreterinnen und Vertretern zur Wahl!

Die erste konstituierende Sitzung fand am 28. Oktober 2020 um 14 Uhr unter entsprechenden Hygieneauflagen im Freien statt. Dort konnten sich die Kinderparlamentarier kennenlernen und zunächst etwas über die Aufgaben und Möglichkeiten des Kinderparlaments im KBZ erfahren.


Zum Kinderparlament gehören aus jeder Einrichtung des KBZ zwei durch die Kinder der Einrichtung gewählten Vertreter. Aufgrund der aktuellen Situation in der schulischen Nachmittagsbetreuung gab es in diesem Jahr keine gesonderten Wahlen in Schule, OGS und Kibe. Die drei Institutionen werden durch sechs gewählte Schulkinder vertreten. Die Kitas sind wie in den Vorjahren durch jeweils zwei gewählte Vertreter im Kinderparlament vertreten.

Katholisches Familienzentrum St. Aldegundis

Lara Neumann und Nele Klünker

Städtische integrative Kindertagesstätte Lichtenvoorderstraße

Adriana Salati und Jan Molczanski

Evangelischer Johanneskindergarten

Alexander Schäfer und Tom London

Grundschule Budica

Laura Prüfer

Lina Klünker

Ella Sumner

Luis Stagat

Nico Neumann

Semi Fußwinkel


Wir sind gespannt, wie sich die amtierenden Mitglieder des Kinderparlaments in allen Einrichtungen vorstellen werden. Im Schul-/Kitajahr 2019/2020 wurde dies über eine Wanderausstellung mit Steckbriefen realisiert.


Das Kinderparlament tagt einmal im Monat ohne erwachsene Vertreter der Einrichtungen, begleitet und unterstützt wird es von Martina Bläser vom Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst, die gleichzeitig für die Protokolle verantwortlich ist.

Zu jeder Sitzung sind verschiedene Aufgaben zu übernehmen:

  • Sitzungsleitung
  • Zeitwart
  • Regelwart


Mit jedem neuen Kita-/Schuljahr gründet sich auch das Kinderparlament neu. Wer Interesse hat, zukünftig im Kinderparlament mitzumachen, fragt am besten nach den nächsten Sommerferien in seiner Einrichtung nach, hier wird man ihm den Wahlprozess erklären.

Die Kinderparlamentarier vertreten gemeinsam die Interessen aller Kinder des KinderBildungsZentrums, tragen Wünsche der Kinder vor und planen Aktionen für alle Kinder des KinderBildungsZentrums.


Weiterführende Informationen:

  • Wer und was ist das Kinderpalament?
  • Elterninfo




Koordinatorin:  Martina Bläser, Bereich Jugend und Familie der Stadt Kaarst