KinderBildungsZentrum
in der Stadt Kaarst

Willkommen im KinderBildungsZentrum Büttgen!


Bitte beachten: Aufgrund der SARS-CoV-2-Pandemie sind alle ursprünglich geplanten einrichtungsübergreifenden Veranstaltungen aktuell abgesagt!

Wir begrüßen die Eltern aller mit dem aktuellen Kita-/Grundschuljahr neu ins KinderBildungsZentrum gekommenen Kinder recht herzlich! Informationen über das KinderBildungsZentrum KBZ, zur Idee und den Möglichkeiten der Kinderbeteiligung finden Sie hier auf der Homepage.

Informationen zu den nächsten geplanten Veranstaltungen, Fotos und Anregungen, Eindrücke aus dem Alltag mit Corona werden hier eingestellt.



 

Das Projekt "STOPP heißt STOPP" - Wie kann ich mein Kind schützen und unterstützen auf seinem neuen Lebensweg "Grundschule" - findet für die Vorschulkinder in den einzelnen Kitas jetzt im Herbst 2020 statt.

Die Kinder schildern ihren Alltag unter den Bedingungen der Corona-Pandemie. Erste Eindrücke hier.

Einblicke, wie Sankt Martin in den einzelnen Einrichtungen dieses Jahr stattfindet, gibt es hier.

KinderBildungsZentrum macht mit beim Bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 20. November 2020

Ende Oktober hat die engagierte Leiterin des Kath. Familienzentrum St. Aldegundis ihren Abschied genommen. Wir wünschen Frau Sieverdingbeck alles Gute!

Die Mitmach-Experimente der Evonik Kinderuni wurden auch in den Einrichtungen des KBZ ausprobiert!

Die erste Sitzung des neu gewählten Kinderparlaments für das Kita-/Grundschuljahr 2020/21 fand am 28. Oktober 2020 statt. Hier konnten sich die Kinderparlamentarier kennenlernen und ihre Aufgaben näher erfahren.

Anfang des aktuellen Kita-/Grundschuljahres wurden in allen Einrichtungen des KinderBildungsZentrums die Gruppensprecher und die Vertreter für das Kinderparlament gewählt. Wir gratulieren allen Kindern zur Wahl!


Das KinderBildungsZentrum in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie

... oder, wie es so schön heißt, unter Corona.

Liebe Familien,

wir alle sind froh, dass die derzeitige Situation es erlaubt, im Klassen- und Gruppenverbund wieder zusammen zu kommen.

Seit den Sommerferien wurde der Alltag unter den Schutzauflagen der Pandemie von Kindern und Fachkräften erprobt und angepasst, so dass aktuell eine Situation erreicht ist, die für alle praktikabel ist.

Das KBZ lebt, wie alle wissen, vom Miteinander, vom Austausch, Entdecken, Helfen, vom gemeinsamen Tun, von der Begegnung. Dies alles ist derzeit nur bedingt möglich. Die Planungsgruppe des KBZ hat sich unter Berücksichtigung der jeweiligen Pandemiesituation und vieler Gespräche mit den Familien entschlossen, bis zum Jahresende zunächst keine einrichtungsübergreifenden Angebote durchzuführen. Einzige Ausnahme sollen nach heutigem Stand die Sitzungen des Kinderparlaments sein.

Aber, das KBZ hat selbstverständlich nach wie vor Bestand, wir sind noch da!

... und möchten Sie, liebe Familien, herzlich einladen, über die Homepage die Geschehnisse im KBZ mit zu verfolgen. Wir bemühen uns, möglichst viel aus den einzelnen Einrichtungen hier auf der Homepage zu kommunizieren. Es wäre toll, wenn Sie uns dabei unterstützen. Nehmen Sie sich Zeit, gerne auch mit Ihrem Kind. Wenn möglich, veröffentlichen wir hier neben Bastelideen oder Tipps zum Zeitvertreib auch die Kinder in den Einrichtungen in Aktion, selbst gemalte Bilder oder St. Martinslieder...



FINDET NICHT STATT!

Elternabend zum Projekt "Stopp heißt Stopp" - Wie kann ich mein Kind schützen und unterstützen auf seinem neuen Lebensweg "Grundschule"?

Kinder erweitern mit dem Beginn der Grundschulzeit beständig ihren Aktionsradius und werden selbstständiger. Das ist gut so und wichtig! Gleichzeitig sind sie damit aber auch neuen Herausforderungen und Gefahren ausgesetzt, vor denen Eltern sie gerne schützen wollen! Wie kann das gelingen, ohne Ängste entstehen zu lassen?

Das Projekt  "Stopp heißt Stopp" von Martina Bläser, Jugendamt Kaarst, bereitet Ihre Kinder fachlich fundiert und intensiv auf diese neuen Herausforderungen vor. Ihre Unterstützung ist gefragt, um dies zu verfestigen!

Aufbauend auf den beruflichen Erfahrungen von Petra Lazik, Kriminalhauptkommissarin a.D. und systemische Familienberaterin (siehe www.Petra-Lazik.de), werden Sie an diesem Abend gerne informiert, wie Sie die Inhalte des Projekts im Alltag ergänzen und verfestigen können.

Der Elternabend findet statt am Donnerstag, den 7. Mai 2020, um 19.30 Uhr im Katholischen Familienzentrum Kita St. Aldegundis.


FINDET NICHT STATT!

Angebot der Projektgruppe Medien: Fotowerkstatt für 3.- und 4.-Klässler

Die nächste öffentliche Aktion der Projektgruppe Medien in Zusammenarbeit mit der PamPauke Büttgen findet am 20. März 2020 von 14.30 bis 16 Uhr in der PamPauke in der Pampusstr. 6 statt.

Das Angebot richtet sich an Dritt- und Viertklässler.

Bei Interesse können Sie Ihre Kinder über die email-Adresse martina.blaeser@kaarst.de bis zum 18. März anmelden.

Bitte beachten: Die Teilnehmerzahl ist auf 14 begrenzt.




FINDET NICHT STATT!

3-Besen-Tag mit Aktionen des KinderBildungsZentrums am 20.3.2020

Gemeinsam Zeit verbringen und für saubere Spielflächen aktiv werden! Einmal im Jahr machen sich Bürger*innen auf, um in ihrem Stadtteil "Frühjahrsputz" zu halten. Viele kennen die Aktion: 3-Besentag!

Für den Vormittag haben die KBZ-Einrichtungen gemeinsame Aktivitäten von Schul- und Kitakindern geplant. Für den Nachmittag sind Sie, liebe Familien, eingeladen, aktiv zu werden. Nutzen Sie den 3-Besentag zu einem kleinen Ausflug zu Ihrem Lieblingsspielplatz und unterstützen Sie "ganz nebenbei" die Bemühungen der Stadt, für die kleinen Besucher saubere Spielflächen bereit zu halten...



Reparaturwerkstatt 2019/2020

Brettspiele, Bücher, Holzspielsachen, Puppen, Autos, ...

Vieles lässt sich reparieren!

Kommt vorbei, wir probieren es aus! In der Terminübersicht steht, wann.



Über das Kinderparlament des KBZ Büttgen wird in der NGZ berichtet

Am 14. November 2019 erschien in der NGZ ein Artikel über das Kinderparlament des KBZ unter dem Titel "Kinderparlament übt Demokratie". Eine Reporterin der NGZ war mit Fotograf dabei und berichtete über die monatliche Sitzung:

https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst/buettgen-kinderparlament-uebt-einmal-im-monat-demokratie_aid-47105699


Themen 2019/2020

Neben den Angeboten für Schulneulinge, dem Kinderparlament, Bewegungsaktionen und Projekttagen zum Thema Medienkompetenz steht zukünftig das Thema Nachhaltigkeit bei allen Aktivitäten im Fokus. Die Kinder haben bereits viele Ideen zusammengetragen, mit denen sie Achtsamkeit üben möchten, aber auch an andere appellieren, wie wir alle dazu beitragen können, unsere schöne Erde noch lange zu erhalten.
 
Die Logo Kindernachrichten von kika haben hierzu einen schönen Film, in dem das Thema „Nachhaltigkeit“ kindgerecht erklärt wird:
 
https://www.zdf.de/kinder/logo/erklaerstueck-nachhaltigkeit-100.html
 


Umstrukturierung des KinderBildungsZentrums

Im 2. Halbjahr 2018 haben sich die Leiterinnen der KBZ-Einrichtungen für eine Umstrukturierung der Kooperationsprojekte ausgesprochen. In den Vertretungsgremien der Eltern und Kinder wurde darüber berichtet.
 
Die Umstrukturierung sieht vor, auf Grundlage der Bildungsgrundsätze NRW frühzeitig Bildungseinheiten und Projekte mit allen Kooperationspartnern zu planen.  
Bei der Planung sollen neben den Themengebieten, die Altersgruppen der einzubeziehenden Kinder, die Zielsetzung des Projektes und die verantwortlichen Fach- und Lehrkräfte festgelegt werden. Soweit möglich, sollen die Projekte in den Schul- und Kita-Alltag integriert werden.
 
Den partizipativen Leitlinien folgend, haben Kinder, Eltern und die Fachteams der Kooperationspartner die Möglichkeit, Wünsche und Ideen zu äußern.
Für 2019/2020 wird es erstmalig ein gemeinsames Motto im Kinderbildungszentrum geben, an dem sich alle Projekte und Planungen orientieren sollen: „Nachhaltigkeit“.


Beteiligung

Alle Kinder und Eltern sollen die Möglichkeit haben, Ideen und Wünsche einzubringen.  
In allen Einrichtungen stehen „Schatzkisten“. Diese sind nach wie vor ein Kommunikationsmedium, das vor jeder Sitzung des Kinderparlaments geöffnet wird.
Hier können Sie Ihre Ideen oder Anregungen gerne mitteilen. Wichtig ist bei diesem Prozess, dass es sich um Projekte für das KBZ, nicht für einzelne Einrichtungen, handelt. Bei Fragen stehen Ihnen die Kolleginnen in den Einrichtungen gerne zur Verfügung.
Darüber hinaus können in den jeweiligen Gremien (Klassenrat, Kinderrat sowie Elternbeirat und Klassenpflegschaft) Vorschläge gesammelt werden.
 
Die Projektentscheidung obliegt der „Planungsgruppe“, bestehend aus den Leitungskräften der beteiligten Einrichtungen und der Koordinatorin des Kinderparlaments.


Elternbeteiligung

Wenn Sie, liebe Eltern oder Großeltern, Interesse haben, in einem Planungsteam mitzuwirken, seien Sie uns herzlich willkommen. Die Leiterinnen der Einrichtungen werden gerne den Kontakt herstellen.


Johanneskindergarten wird Teil des Kinderbildungszentrums


Die Einrichtung stellt sich vor:

Wir sind die Ev. Tageseinrichtung für Kinder „Johanneskindergarten“.

Unsere Einrichtung liegt zentral in Kaarst- Büttgen, an der Kölner Straße neben der Johanneskirche. Unsere viergruppige Einrichtung ist eine familienergänzende Bildungs- und Betreuungseinrichtung, in der 80 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren betreut werden. Zu unserem Personal gehören eine Leitung, acht päd. Fachkräfte und eine Hauswirtschaftskraft. Frau Melanie Bliesner ist die Leiterin des Johanneskindergartens. Unsere Einrichtung besteht aus vier Gruppenräumen, Neben - und Schlafräumen, Wickel - und Waschräumen, einem Bewegungsraum, einer Küche, zwei Räumen für das päd. Fachpersonal, einen großen Flurbereich mit einzelnen kleinen Bereichen und einem großen Außenspielbereich.

Seit August 2018 steht unsere Einrichtung unter der Trägerschaft der Ev. Jugendhilfe Neuss-Süd gGmbH. Wir verstehen uns als Ort der Begegnung für Kinder und Familien und als Teil der evangelischen Kirchengemeinde. Dies zeigt sich im täglichen Miteinander und im Erleben von Festen, Ritualen und Feiern, sowie im gemeinsamen Beten, Singen religiöser Lieder, Lesen und Besprechen religiöser Geschichten. Wir arbeiten eng mit dem Pfarrer unserer Kirchengemeinde zusammen, zum Beispiel in der Gestaltung von kindgerechten Wortgottesdiensten und der aktiven Teilnahme an den Gemeindefesten.
Wir freuen uns, Teil des KinderBildungsZentrums zu sein.